Unterschiede bei Holzbriketts

Gibt es Unterschiede bei Holzbriketts?

Was ist schöner als ein warmes, loderndes Feuer? Wer sich mit dem Kauf von Briketts auseinander setzt, wird schnell merken, dass es eine Vielzahl von Holzbriketts gibt. Die einen sind dunkel, die anderen wieder heller. Auf den Verpackungen stehen unterschiedliche Gewichte und auch die Brennleistung. Schon hier fragen sich viele, was denn nun das richtige Brikett ist und er überhaupt für den Hausgebrauch geeignet ist.

Welche Arten von Holzbriketts gibt es?
Die Vielfalt der Arten ist wirklich enorm groß. Aber jedes Brikett heizt und verbrennt auf eine andere Art und Weise. Dies kommt daher, dass die Briketts aus unterschiedlichen Hölzern gepresst werden, diese unterscheiden sich in der Wärmeleistung und Beschaffenheit. Es gibt folgende Arten von Briketts:
– Hartholzbriketts
Diese bestehen meist aus Buche. Einige Firmen bieten auch Hartholzbriketts aus Rinde an. Diese eignen sich sehr gut um die Wärme im Raum zu erhalten. Sie brennen insgesamt sehr langsam herunter und glühen langsam vor sich hin. Dadurch, dass die Briketts von Ökobrix sehr fest gepresst sind, machen sie kaum Schmutz im Raum und stauben wenig.
– Kohle-/Holzbriketts
Die Mischung aus Kohle und Holz ist eher geeignet, um die Wärme im Raum zu stabilisieren. Diese Briketts sind sehr gut geeignet, um sie sofort nach dem Anzünden in den Ofen zu legen. Sie geben sehr gut Wärme ab und machen zusätzlich ein schönes Licht bzw. Feuer im Kamin. Je nachdem wie viele solche Briketts man in den Ofen legt, kann man problemlos am nächsten Morgen das Feuer neu entfachen.
– Weichholzbriketts
Weichholzbriketts werden üblicherweise aus Buche gepresst. Es kann auch vorkommen, dass es eine Mischung aus Buche und Fichte ist. Diese Briketts geben sehr schnell viel Wärme ab. Sie brennen aber auch schneller herunter als Hartholzbriketts. Zu beachten ist bei dieser Sorte, dass diese sehr viel Staub im Raum verteilen und im Allgemeinen sehr viel Schmutz erzeugen. Auch vor dem Ofen machen sich diese Briketts bemerkbar, da sie oft einen Teil verlieren.

hauptkategorie_holzbriketts_hp
Welche Unterschiede gibt es bei den Briketts?
In erster Linie unterscheiden sie sich wie oben genannt, in der Art der Herstellung der Schnelligkeit der Verbrennung. Weitere Unterschiede findet man in den Formen der Briketts. Durch die Formen, erzeugen die Briketts verschiedene Wärmestufen. Deshalb ist es empfehlenswert, von jeder Sorte ein paar Briketts zu Hause zu haben. Da man am besten mit weichen Briketts beginnt, Hartholbriketts im Anschluss einlegt und zum Schluss Kohlebriketts drauf legt.
Meistens erhält man die Briketts als Rechteck. Es gibt sie aber auch als runde Briketts. Diese sind länger. Dann gibt es noch lange Briketts mit Loch.
Die Formen der Briketts sorgen dafür, dass diese anders abbrennen. Ein rechteckiger Brikett, brennt von außen nach innen. Dabei glüht er gleichmäßig durch. Während ein runder Brikett der Länge nach abbrennt und schlussendlich aufgeht. Die Holzbriketts mit Loch brennen schneller ab bringen aber mehr Heizleistung.
Egal für welche Briketts man sich entscheidet, es solle darauf geachtet werden, wie viel KW des Briketts. Mit KW wird die Heizleistung der Briketts angegeben. Die entstehen durch die Weise, wie die Briketts gepresst werden. Da bei der Presse eine unterschiedliche Restfeuchte übrig bleibt.